Punktspiele Winter 17/18: Ergebnisse KW 04 & 05

Spielberichte

Herren 40

Herren 40 holen ersten Sieg in der Nordliga Winter 2017/18 !!!

 

Die Spielgemeinschaft der Herren 40 TC GW Neustadt/ TC BG Lensahn konnte im 4. Saisonspiel endlich den 1. Sieg in der Nordliga einfahren. Gegen die sympathische Mannschaft vom HTC Blumenau aus Hamburg gelang in heimischer Halle ein eindrucksvoller 5:1 Sieg. Christian Müller, Kolja Hause und Marco Fuss gewannen ihre Einzelspiele, wobei Marco in einem wahren Nervenkrimi erst im Matchtiebreak seinen Gegner 10:8 niederrang. Markus Janner verlor grippegeschwächt sein Einzel an Position 1. Für ihn trat im Doppel Mannschaftsführer Dirk Weber-Klüver an der Seite von Marco Fuss an. Sie siegten ebenso wie das noch ungeschlagene Doppel Müller/Hause in zwei Sätzen, sodass der 5:1 Sieg perfekt war. Die SG konnte somit den letzten Tabellenplatz verlassen und die kleine Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben erhalten. Das Foto zeigt das erfolgreiche Team (von links): Markus Janner, Dirk Weber-Klüver, Kolja Hause, Marco Fuss und Christian Müller.

Die gesamte Mannschaft möchte sich auf diesem Wege bei Udo Pfeiffenberger bedanken, der sich nach dem Aufstieg spontan bereit erklärt hatte neue Shirts als Motivationsschub für das Abenteuer Nordliga mit Reisen bis nach Osnabrück zu spendieren.

(Markus Janner)

Herren 65 II

Uff, das war ein langer, spannender Spieltag: reine Spielzeit 14 bis 20 Uhr für 6 Spiele auf 2 Plätzen! Die Einzel endeten 2:2, Wolf Kunze an 2 und Gerd Metzker an 4 holten Siege in 2 Sätzen, Hartmut Wildfang an 1 unterlag im Match-Tie-Break denkbar knapp 10:12! 
Auch Manni Bröckelmann unterlag an 3 in einem hart umkämpften Match. Jetzt mussten die Doppel entscheiden. Walther Meyer-Hasse, der für eines der Doppel mitgefahren war, verzichtete auf seinen Einsatz. Er war auf der Bank eher tiefgefroren und durch die nervenaufreibenden Spiele reichlich strapaziert. Seine Empfehlung lautete: setzt die "warm gespielten Kameraden" wie folgt zusammen und gewinnt das Ding für die Mannschaft! Wildfang/Bröckelmann auf 1 (die haben was gut zu machen) und Kunze/Metzker auf 2; dann kann der Gegner aufstellen wie er will, ihr holt die Punkte! Mit diesem Match-Plan im Gepäck starteten wir und verloren promt die ersten Sätze, 7:5 die einen 6:4 die anderen. Also mussten wir uns im 2. Satz steigern. 6:3 im Doppel 2 für Neustadt, jetzt waren wir "im Schlag". Auch Hartmut und Manni rissen den Karren rum 7:6, denkbar knapp. Wie es um die Nerven von Walther stand, war zu diesem Zeitpunkt nicht zu erkennen. Match-Tie-Break auf beiden Plätzen, jetzt hatten wir die Halle für uns, da die Herren 40 nebenan schon längst fertig waren und duschten. Mit voller Konzentration auf beiden Seiten wurde um jeden Punkt  gekämpft, sodass die Führungen auch mal wechselten. Zuerst konnten Wolf und Gerd jubeln 11:9 gewonnen, kurz danach auch im Doppel 1 das Glück auf Neustädter Seite 10:6 gewonnen. Endresultat um 20:00 Uhr 4:2 für TC Neustadt.
Ein "vegetarischer" Grünkohl mit Beilagen, kühle Getränke und eine nette Runde mit den Gastgebern beschlossen den Abend; Punkt 23:00 Uhr waren alle wohlbehalten zu Hause.
(Gerd Metzker)