Punktspiele 2017: Ergebnisse Kalenderwoche 24

Spielberichte

Herren 65 III

Das war knapp! Unser drittes Punktspiel in Klausdorf (Schwentinental) konnten wir verdient mit 4:2 zu unseren Gunsten entscheiden. Bei schönstem Tenniswetter wurden die vier Einzel zeitgleich begonnen. Peter an Position 1 verlor den ersten Satz mit 4:6. Im zweiten Satz war er voll auf der Höhe und ließ seinem Gegner keine Chance und gewann 6:0. Eigentlich konnte der Sieger nur Peter heißen, doch in der Endphase des Matchtiebreak wurde Peter unkonzentriert und verlor durch unnötige Fehler das wichtige Tiebreak mit 8:10. Rainer Heidelberg war unser erster Sieger und gewann sein Match schnell mit 6:2 und 6:2. An Position 4 lag Norbert immer ein Spiel zurück, behielt aber die Nerven, wehrte einen Satzball seines Gegners ab und gewann den Satz mit 7:5. Im zweiten Satz zog Norbert mit 5:1 davon, bekam dann noch einmal Gegenwehr über zwei Spiele, bevor er den Satz mit 6:3 und das Match gewann. Rainer Link hatte einen zähen Gegner, beide Aktive schenkten sich nichts und gewannen je einen Satz mit 7:5. So musste der Matchtiebreak entscheiden. Wieder kam es zu einem gleichwertigem Duell zweier müder Krieger in der Mittagssonne. Nach 3 Matchbällen für jeden Spieler konnte sich Rainer über einen Fehler seines Gegners freuen, der ihn den entscheidenden Satzgewinn mit 14:12 bescherte. Damit stand es nach den Einzel 3:1 für GW Neustadt. Ein Unentschieden war gesichert. Das zweite Doppel in der Besetzung Rainer Heidelberg und Rainer Wiezorreck sicherte uns den Gesamtsieg mit einem ungefährdetem 6:0 und 6:2. Im ersten Doppel gewannen Peter und Rainer Link Satz eins mit 7:5 und verloren Satz zwei mit 2:6. Im Matchtiebreak war bei Beiden die Luft raus und die Konzentration ließ nach, sodass dieser Tiebreak mit 5:10 an Klausdorf ging. Klausdorf hatte sich ein Unentschieden erhofft, aber wir konnten mit dem 4:2 nach Hause fahren. Auch ansonsten waren die Klausdorfer hervorragende Gastgeber mit einer schönen Tennisanlage, gepflegten Plätzen, prima Bewirtung und sehr netter Bedienung.

(Norbert Heinzel)

Herren

Hitzeschlacht! Am Sonntag empfingen unsere Herren den SV Mönkeberg für den Kampf um Platz 1 in der Tabelle. Kolja Hause (1) stand für dieses wichtige Spiel den Herren zur Verfügung. Dies sollte sich dann auch auszahlen! Er gewann gegen einen guten, noch jungen Gegner deutlich mit 6:1 6:1. Oliver Jacob (2) tat es ihm gleich und konnte sein Einzel mit 6:1 6:0 für sich entscheiden. Mike Klukas (4) traf auf einen stark aufschlagenden Gegner und verlor trotz guter Leistung mit 3:6 4:6. Spannend machte es Dennis Schulz (3). Die Hitze machte beiden Spielern sehr zu schaffen. So mussten zwei längere Pausen eingelegt werden. Kreislaufprobleme! Durch wertvolle Tipps seiner Mannschaftskameraden und kämpferischem Einsatz konnte Dennis mit 7:5 2:6 und 10:2 im Matchtiebreak gewinnen. Um den Sieg sicher nach Hause zu bringen spielten Kolja und Oliver das erste Doppel und zeigten den Gegner perfektes Teamplay. Auch die Zuschauer waren sehr beeindruckt von diesem tollen Doppel. Ohne Probleme holten sie den entscheidenden vierten Punkt für Neustadt! Das zweite Doppel, bestehend aus Stefan Lemke und Mike Klukas, hatten es mit zwei souveränen und stark spielenden Doppelpartnern zu tun. Dort gab es leider nichts für Grün-Weiß zu holen. 0:6 1:6. Doch das störte keinen unserer Herrenmannschaft, da nun die erneute Tabellenführung mit einem 4:2 erkämpft wurde! Mit einem hervorragenden Essen von Helmut wurde der erfolgreiche Tag ausgeklungen.

(Dennis Schulz)

Herren III

Am 18.6 bestritt die 3. Herren ihr erstes Heimspiel bei sommerlichen Temperaturen gegen Düsternbrook 3. Die vier Einzel wurden zeitgleich bestritten. Zwei der Einzel wurden trotz Kampf im Match-Tiebreak verloren, Christian Strohbach unterlag seinem Gegner auch knapp. Lediglich der Teamcaptain Tim Grage konnte durch sein gewonnes Einzel 6:1 6:1 die Tür für ein mögliches Unentschieden im Gesamtsieg öffnen. Im Doppel feierte Tim Malschewski sein Punktspieldebüt. Er wurde mit Tim Grage auf dem Platz zu einer Einheit und sie konnten trotz  einer anfänglichen Rücklage von 0:3 noch 6:4 und 6:2 gewinnen! Leider wurde das Doppel von Tom Niklas Hamann und  Sindt ebenfalls im Match-Tiebreak verloren. Die junge Truppe ist stolz auf ihre erbrachten Leistungen und wächst mehr und mehr zu einer Mannschaft zusammen.

(Tim Grage)

Bambino

Unsere Bambino gewinnen mit 2:! in Scharbeutz. Lucas Schüler im Einzel und zusammen mit Jon Benet Grote im Doppel holen die Punkte.

(Markus Janner)

Herren 60

Die Herren 60 landeten in Mönkenberg wieder ein 6:0 Auswärtssieg und stehen nach wie vor auf Platz 1 in der Tabelle was nicht ganz überraschend ist. Deutlich die Einzel-Siege von G. Wittig, H. Wildfang und W. Paul jeweils zu Null und N.  Müller gegen P. Sommer mit LK 11 mit 6:3 /6:0 (Aufgabe)   gab als einziger einige Spiele ab. Am 1.7. in Neustadt gegen den Nachbarn Oldenburg könnte bereits die Meisterschaft erreicht werden.

(Norbert Müller)

Herren 65

"Wir greifen nächstes Jahr wieder an!" Roger positiv - wie immer. 2014 stieß unserer Zauberer dazu - "ein Glücksfall für uns", so Christian. Jetzt kam noch Uli hinzu, wahnsinniger Bringer, der sagt: "Fühl mich gut bei euch, wir sehen uns im nächsten Sommer wieder, klar!" Aber nicht nur die Beiden - die ganze Mannschaft war top. Das zeigte sich auch am vorigen Samstag, beim letzten Sommer-Match. 9:0 gegen Schwarz-Gold Berlin. Auch ohne Manfred (gute Besserung). Walther hat's bravourös hingelegt, zuvor auch Gerd. Prima, danke!  
Fazit: Wir spielen in der höchsten deutschen Liga, sind Vize-Meister und waren mit Horn-Hamm auf einer Höhe. Nur klitzeklein hat's gefehlt um die Deutsche Meisterschaft der 65er zu spielen. Nun denn auf ein Neues! Dank an unsere Frauen, die Fans, und auch an Helmut!!
(Christian Rabe)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0