Sommer 2014 : Nordliga Herren-60(1) : Hurra, ........ wir fahren nach Berlin!

R.Helbing-Becker, G.Christiani, W.Gallwitz, C. Rabe, H.Wildfang, P.Grive
R.Helbing-Becker, G.Christiani, W.Gallwitz, C. Rabe, H.Wildfang, P.Grive

TC Neustadt - TC Meppen 5:4                              05. Juli 2014

Im letzten Punktspiel der Saison erspielte sich das Herren-60-Team die Fahrkarte nach Berlin zum Relegationsspiel um den Aufstieg in die Regionalliga. Bei Tropentemperaturen hatten alle Akteure Schwierigkeiten das Match zu absolvieren. Sehr gut kam aus Neustädter Sicht Roger Helbing-Becker(1) mit der Hitze zurecht, er gewann 7:5 und 7:5. Auch Gerd Christiani(5) erwischte einen Supertag, er gewann 6:0 und 6:2. Nach den Einzel-Partien stand es 3:3, auch deshalb, weil die Gäste nur mit fünf Spielern antreten konnten, was auch Auswirkung auf die Doppel hatte. Von den sonst üblichen drei Doppel konnten somit nur zwei austragen werden, eines ging ohne Spiel an Neustadt. Das Doppel Helbing-Becker/Gallwitz blieb weiterhin ungeschlagen in dieser Saison, sie gewannen mit 7:5 6:3. Damit war der so wichtige 5. Punkt erreicht und das Team fährt nun als Tabellenzweiter am 30. August nach Berlin zur Relegation um den Aufstieg in die Regionalliga gegen den Steglitzer TK 1913.


Tabelle - Spielprotokolle

Nachtrag der Web-Redaktion:

Nicht auf dem Mannschaftsfoto(s.oben), aber dennoch im Einsatz ferner Werner Rorbach, Gerd Metzker, Dieter Magath und Rolf Seyer.

Roger Helbing-Becker

(Neustadt)

-

Peter Bode

(Meppen)

Video bitte vorspulen bis 23:50

Christian Rabe

(Neustadt)

-

Christoph Matthaei

(Meppen)

Den zweiten Teil findest Du links im Video von 0:00 bis 23:50

Wolfgang Gallwitz

Neustadt

-

Christian Rabe

Neustadt

Aufwärmtraining


Abschluss-Tabelle Nordliga Herren-60 Sommer 2014

  Rang Mannschaft S N Tab.Punkte Matchpunkte Sätze Spiele
 R 1 Hildesheimer TV 6 0 12:0 40:14 87:36 600:393
 R 2 TC GW Neustadt 4 2 8:4 37:17 79:44 564:454
  3 TC Meppen 4 2 8:4 33:21 69:51 514:466
  4 Harburger TB 4 2 8:4 28:26 68:60 544:502
  5 TV Eintracht Sehnde 2 4 4:8 23:31 53:67 471:514
  6 TC Wedel e.V. 1 5 2:10 19:35 46:77 438:560
Absteiger  7 SV St. Georg 0 6 0:12 9:45 28:95 370:612
R=Relegationsspiel Regionalliga 2015
Spiele Nordliga Herren-60 Sommer 2014
Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis Spielbericht
Sa. 10.05.2014 13:00 TC Wedel e.V. TC GW Neustadt 2:7   anzeigen  
Sa. 24.05.2014 13:00 TC GW Neustadt TV Eintracht Sehnde 8:1   anzeigen  
Sa. 31.05.2014 13:00 TC GW Neustadt SV St. Georg 9:0   anzeigen  
Sa. 14.06.2014 13:00 Hildesheimer TV TC GW Neustadt 5:4   anzeigen  
Sa. 28.06.2014 13:00 Harburger TB TC GW Neustadt 5:4   anzeigen  
Sa. 05.07.2014 13:00 TC GW Neustadt TC Meppen 5:4   anzeigen  
Spieler Nordliga Herren-60 Sommer 2014
Rang LK ID-Nummer Name, Vorname Nation SG Einzel Doppel Gesamt
1 LK9 15100028  Helbing-Becker, Roger  (1951) GER    6:0 6:0 12:0
2 LK9 14900208  Rabe, Christian  (1949) GER    3:2 4:1 7:3
3 LK10 14800191  Rohrbach, Werner  (1948) GER    4:1 3:2 7:3
4 LK13 15100202  Gallwitz, Wolfgang  (1951) GER    4:2 6:0 10:2
5 LK15 15350014  Wildfang, Hartmut  (1953) GER    4:1 3:2 7:3
6 LK16 14500199  Kunze, Wolf  (1945) GER    - - -
7 LK17 15204704  Frick, Norbert  (1952) GER    - - -
8 LK17 15003545  Christiani, Gerd  (1950) GER    1:1 1:0 2:1
9 LK17 15300028  Grive, Paul  (1953) GER/D    1:2 3:2 4:4
10 LK18 14500528  Seyer, Rolf  (1945) GER    0:1 0:3 0:4
11 LK19 15151754  Magath, Dieter  (1951) GER    0:2 - 0:2
12 LK19 14550824  Metzker, Gerd  (1945) GER    1:0 - 1:0
13 LK23 14900648  Grieb, Erwin  (1949) GER    - - -
Im Hintergrund Rohrbach/Grive
Im Hintergrund Rohrbach/Grive

Harburger TB - TC Neustadt 5:4                         28. Juni 2014

Im vorletzten Punktspielsaison gab es beim Harburger TB für das Herren-60-Team erneut eine knappe 4:5 Niederlage. Sintflutartike Regenschauer drohten zum totalen Spielabruch. Beide Teams einigten sich, die Partie vollständig in der Halle auszutragen. Hier zeigte sich auf dem sehr schnellen Hallenboden der klare Heimvorteil des Gastgebers. Dennoch stand es nach den Einzel 3:3. Teamcaptain Christian Rabe(2) und Gerd Christiani(5) konnten zu diesem Punkstspiel nicht eingesetzt werden. Das Team wünscht Gerd auf diesem Weg eine rasche Genesung. Das 1. Doppel mit Roger Helbing-Becker/Wolfgang Gallwitz konnte nach starker Gegenwehr und mit gefühlten Aufschlägen der Gastgeber um die 180 km/h die Partie trotzdem offen gestalten und gewann mit 7:5 und 6:4. Das 2. Doppel mit Werner Rohrbach/Paul Grive ging an die Gastgeber aus Harburg mit 4:6 und 5:7. Auch das 3. Doppel mit Hartmut Wildfang/Rolf Seyer ging an die Gastgeber im Matchtiebreak mit 8:10. Um nun noch die Fahrkarte nach Berlin zum Relegationsspiel/Regionalliga zu lösen, muss im letzten Heimspiel am 5.7. gegen den 2. der Liga, dem TC Meppen unbedingt ein Sieg her.


Tabelle - Spielprotokolle

Teamcaptain Christian Rabe
Teamcaptain Christian Rabe

Hildesheimer TV - TC Neustadt 5:4                    14. Juni 2014

Im Auswärtsspiel beim Tabellenführer, dem Hildsheimer TV, gab es eine knappe 4:5 Niederlage.


Tabelle - Spielprotokolle

Es war der von beiden Seiten prophezeite Schlagabtausch - der Erste (Hildesheim) gegen den Zweiten (Neustadt). Am Ende eines langen Tennistages von fast neun Stunden siegte der Gastgeber. Lang ist auch die Geschichte dieses Nordliga-Gipfeltreffens. Sie begann am Freitag mit einer Horror-Meldung. Hartmut: "Hab mich am Zeh verletzt, kann nicht spielen." Ausgerechnet unsere Nr. 5, die in den ersten Matches alle aufgemischt hatte. Urplötzlich war die positive Stimmung in Richtung Tabellenführung gekippt. Werner postete: "Ausgerechnet jetzt, und dann noch Hartmut!" Der Tag der Anreise der Ostholstein-Crew, gegen 10 Uhr: Vollsperrung zur Abzweigung A7 am Maschener Kreuz wegen Brückenarbeiten, nun über die A1 und dann Sightseeing über die Heide-Dörfer. Ankunft beim Hildesheimer TV statt 11.30 Uhr um 12 Uhr. Brötchen-Buffet (lecker), kurzes Einspielen, Dehnen (zu kurz), Aufstellung (ohne unsere Nr.5) abgeben beim Oberschiedsrichter. "Wir können's trotzdem packen", machte Roger allen Mut, "die haben Respekt vor uns." Teilweise.

 

Die Einzel. Nach Beginn (13 Uhr) legt Christian im 2-er-Duell gegen Weber ein 4:0 vor, lässt nach, rettet den 1. Satz über den Tiebreak (7:4). Parallel holt Wolfgang(Nr. 4) ein 2:5 auf - schiet, 7:5 für Grefe. Rolli hält an 6 beim Comeback dagegen. Jedoch 6:4 für Seidel. "Alles drin", feuern Roger, Werner und Paul an. 2. Sätze: Christian führt 4:2, 5:3. Matchball bei 5:4, lange Vorhand, Verlegenheits-Return des Gegners, der Platz ist frei. Und? Slice ins Aus, statt Match-Gewinn Einstand. 2. Matchball, wieder nix. Weber gleicht aus, gewinnt den Tiebreak 7:4. Also Match-Tiebreak! Nebenan versucht Wolfgang alles, geht dann aber er im Topspin-Gewitter von Grefe unter. Rolf führt 4:3, hat fünf Spielbälle zum 5:3 auf der Kelle - und verliert erneut mit 4:6. Derweil führt Christian im langen Tiebreak 4:2. Doch noch der Sieg? Weber trifft alles - 10:5. Hildesheim führt 3:0 nach der ersten Runde, Fehlstart der Grün-Weißen. Aber wir haben ja noch Roger, Werner und Paul. Zweiter Teil: Im Spitzenduell entschärft Roger (Nr. 1) schon bald Schraders Knaller-Vorhand mit Stop und Lob. Die HTV-Eins resigniert, Roger feiert seinen 4. Einzelsieg. "Wow" darf man auch Werner (Nr. 3) zurufen, der Kluge (DTB-Nr. 73) mit einem Feuerwerk aus Vorhand und Rückhand zerlegt. Wie Roger ist's für Werner der 4. Einzelsieg der Saison. Mega-stark! Drama derweil auf Platz 7. Gegen Dauerrenner Heinrich (fiese Topspin-Vorhand und beidhändige Rückhand, Stops), packt Paul im 2. Satz sein großes Repertoir aus - Rückhand-Slice, Volly, Smash. Resultat: 6:2. Doch im Match-Tiebreak geht's schnell den Bach runter, 2:8-Rückstand, Paul kommt ran, 6:8. Doch 4 Minuten später bejubelt Heinrich seine weiße Weste (5. Einzelsieg an Nr.5). Hildesheim führt 4:2, fast die sichere Miete.

 

Die Doppel. Roger mit Wolfgang, Christian mit Paul, Werner mit Rolf. Als um kurz vor 22 Uhr (!) der letzte Ballwechsel gespielt ist, sind wir geschlagen. Nr. 1 und 2 haben gewonnen, auch Werner/Rolli schnuppern am Sieg. Vergebens, Hildesheim gewinnt mit 5:4, wird wohl als Erster in die Regionalliga-Relegation mit einem Berliner Klub ziehen.

 

"Riesenglück für uns, ihr hättet den Sieg genauso verdient", erkannte HTV-Käpt'n Rolf Kluge unsere Leistung fair an. Er und seine Mannschaft wussten: mit Hartmut wäre es wohl anders gelaufen. Wenn jedoch nicht der Freitag, der 13. gewesen wäre... [Autor : Christian Rabe]

Gerd Metzker`s Matchtiebreak
Gerd Metzker`s Matchtiebreak

TC Neustadt - SV St. Georg 9:0                           31. Mai 2014

Wer hätte das gedacht, dass es nach dem 8:1 vom letzten Wochenende noch eine Steigerung gibt? Zudem die Sandplatzbilanz gegen St. Georg(HH) in den letzten Jahren negativ war. Wieder bei Kaiserwetter mit leichten Westwinden gelang dem Team vom Captain Christian Rabe ein lupenreines 9:0. Wie schon in den ersten beiden Punktspielen war auch dieses Mal nach den Einzelspielen alles entschieden, 6:0 für Neustadt. Im Einzel Roger Helbing-Becker 6:4 6:2, Christian Rabe 6:3 6:2, Werner Rohrbach 6:1 6:1, Wolfgang Gallwitz 2:6 6:1 10:3, Hartmut Wildfang 6:4 6:0 und Gerd Metzker 7:5 2:6 und 11:9. Auch die anschließenden Doppelpartien gingen alle an das Neustädter Team. Helbing-Becker/Gallwitz 6:1 6:4, Rabe/Wildfang 6:1 6:1 und Rohrbach/Grive 6:1 und 6:3.


Tabelle - Spielprotokolle

Besonders hervorzuheben sind an diesem Spieltag zwei Spiele. Zum Einen das Match von Gerd Metzker. Er schaffte es, einen Rückstand im Matchtiebreak von 5:8 auszugleichen und gewann mit variantenreichem Spiel letztlich völlig verdient mit 11:9. Zum Anderen das Match von Roger Helbing-Becker gegen Willi Gorbatschew(St. Georg), der mit seiner ungewöhnlichen Spielweise, den Schläger von der rechten Hand in die linke und umgekehrt zu wechseln, sein Spiel gestaltet. Lange Ballwechsel prägte das Match, ein tolles Geduldsspiel .... wer macht den Fehler? Roger spielte hier seine ganze Routine aus und gewann mit 6:4 und 6:2. [Autor : Hartmut Wildfang]

G.Christiani, R.Helbing-Becker, W.Gallwitz, C.Rabe, H.Wildfang, W.Rohrbach
G.Christiani, R.Helbing-Becker, W.Gallwitz, C.Rabe, H.Wildfang, W.Rohrbach

TC Neustadt - TV Sehnde 8:1                               24. Mai 2014

Was für eine Fortsetzung im zweiten Punktspiel der Herren-60(1) in der Nordliga. Bei Kaiserwetter gelang dem Team ein 8:1-Sieg gegen den TV Sehnde(Hannover). Auch dieses Mal war nach den Einzelspielen alles entschieden, 5:1 für Neustadt. Im Einzel Roger Helbing-Becker 6:4 6:3, Christian Rabe 6:1 7:5, Werner Rohrbach 6:1 6:3, Wolfgang Gallwitz 7:5 7:6, Hartmut Wildfang 1:6 6:1 10:5 und Gerd Christiani 0:6 und 1:6. Auch die anschließenden Doppelpartien gingen an das Neustädter Team. Helbing-Becker/Gallwitz 7:6 6:4,Rohrbach/Wildfang 6:7 6:1 10:5 und Rabe/Grive 6:2 und 6:4. [Autor : Hartmut Wildfang]

Zwei Stunden nach dem letzten Ballwechsel, wenige Minuten nach einem vorzüglichen Essen (Michael reichte Dorsch-Filet), als die Sehnde-Truppe fluchtartig den Rückweg angetreten hatte, steckten im Clubhaus Roger und Werner die Köpfe zusammen. Zwei gebürtige Hessen im Austausch über alte Zeiten und Heimat. Aber sie sind hier nicht allein. So finden sich in unserer breitgefächerten 60er-Garde aus dem Land in der Mitte Deutschlands weitere Zugereiste aus dem Hessischen - zweimal Gerd, Metzker und Christiani. Nun hielt sich Letzterer am Samstag etwas zurück im Hessen-Talk, denn der Neu-Ostholsteiner hatte sich sein Nordliga-Debüt anders vorgestellt. Eine Zerrung hatte ihn chansenlos aus der Bahn geworfen. Anders die Gemütslage bei Roger und Werner. Unsere neue Nr. 1, auf Grund der verkorksten Winter-Regionalliga aus der DTB-Rangliste gekegelt (von Nr. 90 auf jetzt 271), hatte Anton Klima, aktuelle DTB-Nr.43 und Sehndes Gallionsfigur, den Zahn gezogen. Mit feinstem Händchen in einem Mix aus Stops und Lobs, Slice und Topspin. Zuvor jedoch hatte das Team an diesem sonnigen Nachmittag den Grundstein für den stolzen 8:1-Erfolg gelegt. Werner unaufgeregt, Christian und Wolfgang laufstark, und Hartmut kam vor seinen Fans (insgesamt waren's fast 50 Zuschauer auf der Anlage) erst nach misslichem 1. Satz auf Betriebstemperatur. "Wir haben einen guten Lauf, den wollen wir gegen St. Georg fortsetzen", so Käpt 'n Christian. Und sicher ist am Samstag ein weiterer Hesse im Spiel: Michael, unser Club-Gastronom, der bereits in seiner zweiten Saison nicht nur unsere 60er verwöhnt. [Autor : Christian Rabe]

Ein besonderes Lob geht an die aktive Zuschauerunterstützung. Die Mannschaft sagt

D a n k e für Deinen Besuch und für die Anfeuerung!!! Am nächsten Samstag, den 31.05. haben wir wieder ein Heimspiel, dieses Mal gegen den SV ST. Georg(Hamburg).

..... da brauchen wir Dich wieder.

Spielercoach Christian Rabe(2)
Spielercoach Christian Rabe(2)

TC Neustadt - TV Sehnde                                     24. Mai 2014

Nach dem gelungenen Saisonstart in Wedel(7:2) bestreitet am kommenden Samstag, 24. Mai ab 13:00 Uhr, die 1. Herren-60-Truppe vom Teamcaptain Christian Rabe in der Nordliga auf der heimischen Tennisanlage in Neustadt das zweite Spiel der Saison gegen den TV Sehnde(Hannover). Ob das Neustädter Team in Bestbesetzung wird antreten können, ist noch unklar. Die Wettervorhersage für Samstag ist gut und spannende Spiele wird es bestimmt geben. Mit einem 2. Sieg in der Liga könnte der Klassenerhalt möglicherweise sicher gestellt werden. Das Team freut sich über jede nur erdenkliche Zuschauerunterstützung.

Roger Helbing-Becker(1)
Roger Helbing-Becker(1)

TC Wedel - TC Neustadt 2:7                                 10. Mai 2014

Ein gelungener Auftakt für die Herren-60(1) in der Nordliga. Im Auswärtsspiel beim TC Wedel gelang dem Neustädter Team zum Saisonbeginn ein 7:2. Die Wetterbedingungen waren alles andere als optimal, Dauerregen zwang zu mehreren Unterbrechungen, zwei Einzel und die Doppel mussten schließlich in der Halle ausgetragen werden. Für die Punkte in den Einzelspielen sorgten Roger Helbing-Becker 6:4 4:6 10:2, Christian Rabe 7:5 6:1, Werner Rohrbach 6:3 6:4, Wolfgang Gallwitz 6:4 6:4 und Hartmut Wildfang mit einem 6:3 6:0. Somit war die Partie nach den Einzeln aus Neustädter Sicht bereits mit einem 5:1 entschieden. Auch in den Doppeln knüpfte das Team nahtlos an die Leistungen an und gewann die ersten beiden Doppel mit Helbing-Becker/Rabe und Rohrbach/Gallwitz.[Autor : Hartmut Wildfang]

So einen Auftakt haben die Tennis-Oldies lange nicht feiern können. Mit einem 7:2-Erfolg beim TC Wedel starteten die Grün-Weißen in die Nordliga und grüßen als Tabellenführer. Beim Aufsteiger und Hamburg-Meister war man im Schiet-Wetter hellwach, hatte nach 5:1-Spielen in den Einzeln schon alles klar gemacht. Eindrucksvoll Hartmut Wildfang bei seinem sauberen 6:3, 6:0-Debüt in der Nordliga. "Auch eine Folge der Trainingswoche von Mallorca" fand der Sieger. Ihm folgten Roger Helbing-Becker, Christian Rabe, Werner Rohrbach, und Wolfgang Gallwitz. Hinzu kamen zwei Doppel-Siege. Nächste Herausforderung: 24. Mai im Heimspiel gegen Hannover-Sehnde.[Autor : Christian Rabe]

Die Musik ist von Werner`s Musik-Band "SHAZAM" www.shazam-band.de