Nordliga Herren-60(1) ... mit 6:6 Punkten ist der Abstieg 2013 vom Tisch

        Willi`s letztes Match für Neustadt
        Willi`s letztes Match für Neustadt

TC GW Neustadt - Husumer TC 5:4                        15.06.2013

Ende gut, alles gut. Als am Samstag, 21.12 Uhr, Husums Käpt'n Dieter Hansen im Match-Tiebreak überkopf den Ball ins Netz drosch, war der Sack zum 5:4 zu und letzte Zweifel zum Nordliga-Klassenerhalt unserer 60er waren beseitigt. Nach dem letzten Spieltag und 6:6 Punkten ist der Abstieg vom Tisch. Absteiger sind der Husumer TC und Duwo Hamburg. "In der Halle in der Regionalliga, kommenden Sommer wieder in der Nordliga - das ist echt stark. Glückwunsch", freute sich Club-Chef Erwin Grieb über seine alte Mannschaft.

Dabei lief diese Spielzeit alles andere als rund. Insbesondere die Heimspiele. Am 1. Mai tauschte man mit Bremen-Falkenberg das Heimrecht, weil die Plätze am Kaiserholz nicht fertig wurden. Der 25. Mai verregnete komplett, gegen Meppen ging's in die Scharbeutzer Halle, und auch jetzt drohte das Chaos. Denn nach dem Unwetter am Nachmittag war Land unter auf allen Plätzen. Doch mit vereinten Kräften unter der Führung von Platzwart a.D. Gerd Schulte waren die Plätze nach eineinhalb Stunden in bestem Zustand, und ein Ausweichen in die Timmendorfer Halle war glücklicherweise gegessen. Besonders auch: Der letzte Spieltag war für Willi Timmermann Abschied vom Déjà-vu seiner alten Truppe, denn der Alt-Neustädter kehrt zu seinen Cuxhavenern zurück. Nicht ohne seinen Kumpels trotz Knieproblemen am Samstag zwei Punkte zu schenken. Nach dem Einzel auch an der Seite des überragenden Rolf Seyer im Doppel. Es war der entscheidende 5. Punkt. "Wie zu alten Zeiten", lachte Willi. Zuvor war's spannend. Nach der 3:1-Führung vergeigten Christian Rabe und Wolfgang Gallwitz ihre Einzel im Match-Tiebreak. Jedoch Wolfgang und Dieter Magath (wichtiger Einzel-Sieg wie auch Wolf Kunze) machten im 3. Doppel kurzen Prozess - und dann kamen Willi und Rolli...

Willi Timmermann in alter Stärke
Willi Timmermann in alter Stärke
Coach Christian Rabe im Focus zum Ball
Coach Christian Rabe im Focus zum Ball
Wolfgang Gallwitz`s tolle Saison
Wolfgang Gallwitz`s tolle Saison
Tolle Spiele für die Zuschauer
Tolle Spiele für die Zuschauer
Wolf Kunze mit vollem Einsatz zum Sieg
Wolf Kunze mit vollem Einsatz zum Sieg
Tolle Spiele für die Zuschauer
Tolle Spiele für die Zuschauer

Sommer 2013 Abschlusstabelle Nordliga Herren-60

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tab.Punkte Matchpunkte Sätze Spiele
  1 TC Falkenberg 6 6 0 0 12:0 43:11 91:24 587:307
  2 TC BW Holzminden 6 5 0 1 10:2 35:19 78:49 528:420
  3 TC Meppen 6 3 0 3 6:6 30:24 65:56 506:454
  4 Harburger TB 6 3 0 3 6:6 28:26 65:59 476:474
  5 TC Grün-Weiß Neustadt 6 3 0 3 6:6 26:28 59:65 473:492
Absteiger  6 Husumer TC 6 1 0 5 2:10 14:40 31:83 359:569
Absteiger  7 TSV DUWO 08 6 0 0 6 0:12 13:41 32:85 355:568
Sommer 2013 absolvierte Spiele 
Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Match-punkte Spielbericht
01.05.2013 TC Grün-Weiß Neustadt TC Falkenberg 2:7   anzeigen  
04.05.2013 TC BW Holzminden TC Grün-Weiß Neustadt 6:3   anzeigen  
11.05.2013 TSV DUWO 08 TC Grün-Weiß Neustadt 2:7   anzeigen  
25.05.2013 TC Grün-Weiß Neustadt TC Meppen 4:5   anzeigen  
08.06.2013 Harburger TB TC Grün-Weiß Neustadt 4:5   anzeigen  
15.06.2013 TC Grün-Weiß Neustadt Husumer TC 5:4   anzeigen  

Spieler - Sommer 2013

Rang LK ID-Nummer Name, Vorname Einzel Doppel Gesamt
1 LK10 14900208  Rabe, Christian  (1949) 2:4 2:3 4:7
2 LK10 14900495  Timmermann, Willi  (1949) 3:1 3:1 6:2
3 LK13 14800191  Rohrbach, Werner  (1948) 3:2 3:2 6:4
4 LK13 15100202  Gallwitz, Wolfgang  (1951) 3:3 5:1 8:4
5 LK17 15300028  Grive, Paul  (1953) 1:2 1:1 2:3
6 LK17 14500528  Seyer, Rolf  (1945) 0:3 2:2 2:5
7 LK17 14500199  Kunze, Wolf  (1945) 2:3 2:3 4:6
8 LK17 15350014  Wildfang, Hartmut  (1953) - - -
9 LK20 15151754  Magath, Dieter  (1951) 1:3 4:1 5:4
10 LK20 14550824  Metzker, Gerd  (1945) - - -
11 LK20 15204704  Frick, Norbert  (1952) - - -
12 LK20 15251388  Holtbrügge, Martin  (1952) - - -
13 LK23 14900648  Grieb, Erwin  (1949) - - -

Harburger TC - TC GW Neustadt 4:5                      08.06.2013

Acht-Stunden-Krimi beim Harburger TB, drei gewonnene Match-Tiebreaks - mit einem guten Ende für unsere Truppe. "Das war nichts für schwache Nerven", atmete Willi Timmermann tief nach dem 5:4-Sieg durch. Die Nr. 2 beendete zuvor nur wenige Minuten nach Wolfgang Gallwitz' langem Tiebreak-Erfolg mit einer krachenden Vorhand ein Achterbahn-Duell auf der letzten Rille. Später setzte auch Christian Rabe die saubere Match-Tiebreak-Serie in den Einzeln fort. Längst hatte Werner Rohrbach zu Beginn im Schnelldurchgang die Basis für die 4:2-Führung nach den Einzeln gelegt. Stunden später an der Seite von Wolfgang legte Werner mit einem sauberen 6:0, 6:2 nach. Es war der entscheidende und gefeierte Punkt zum 5:4. "Das müsste der Durchbruch zum Klassenerhalt sein", fand Käpt'n Rabe nach dem zweiten Saisonsieg. Den Deckel will man nun kommenden Samstag (13 Uhr) am Kaiserholz gegen den Husumer TC (bisher ein Sieg) draufsetzen.



 Wolfgang Gallwitz, der Garant für Punkte
 Wolfgang Gallwitz, der Garant für Punkte

TC GW Neustadt - TC Meppen  4:5                         25.05.2013

Die Fußball(a)-Branche redet seit Klopp gerne von einem "gebrauchten Tag", wenn's mal nicht so läuft. Was man darunter auch verstehen mag - einen Freiluft-Wettkampf in der Halle austragen zu müssen, ist selbst für einen hartgesottenen Tennisspieler der Horror. Aber was tun gegen Schietwetter? So fand - nach vielen Anfragen in den Tagen und Stunden zuvor bei etlichen Hallen in der Region - das Duell gegen TC Meppen am Samstag in der Scharbeutzer Halle statt. Wobei Uwe und Anne herausragende Gastgeber waren (Danke!!!). Was aber über die unglückliche 4:5-Niederlage nicht hinwegtrösten konnte. Denn die Nordliga-Truppe steckt weiter fest in der Abstiegszone.

Und wieder war's auf dem ungewohnten Granulat-Untergrund nicht wirklich ein "Heimspiel", zumal schon das Heimspiel-Match am 1. Mai beim TC Falkenberg ausgetragen werden musste.  Hinzu kam, dass Paul Grive (verletzt) und Wolf Kunze (musizieren in Italien) ausfielen, Christian Rabe und Willi Timmermann immer noch ihre Wehwehchen pflegen. Und dennoch war nach Duwo ein zweiter Sieg greifbar. Dieter Magath hatte ihn auf dem Schläger. Dominanz im 1. Satz, Abfall in Satz 2, letztlich ein höchst unglücklich verlaufener Match-Tiebreak mit 8:10. Und somit fiel die Vorentscheidung für die Gäste nach einer 4:2-Führung in den Einzeln. Was blieb: Auch die Meppener konnten, weil auf allen Plätzen gespielt wurde, rechtzeitig aufbrechen. Denn wer wollte schon das Londoner Abend-Ereignis verpassen?! Schließlich war's für unsere 60er doch insgesamt ein "gebrauchter Tag", denn wer im Norden hätte nicht Klopp und Co. den Henkelpott gegönnt?

TSV Duwo 08 - TC GW Neustadt   2:7                  11.05.2013

7:2! Wieder in der Spur Endlich! Erster Saisonsieg, erster Sieg über TSV Duwo 08 nach so vielen Niederlagen in zuvor vielen Matches gegen die jahrelang dominierenden Hamburger. Vorm Samstag-Spiel diese Fragen: Was hat Willi Timmermann nach viermonatiger Verletzungspause drauf, hält die lädierte Wade bei Christian Rabe, sticht Werner Rohrbach wieder, punktet erstmals Wolf Kunze?

 

Der Reihe nach: Willi feierte ein unglaubliches Comeback - Rückhand-Säge, Aufschlag und manchmal Vorhand funktionierten, 6:4, 6:2 gegen Rolf Kaufholt. Parallel schaufelte Wolf den Gegner geduldig vom Platz, noch eiliger hatte es Wolfgang Gallwitz am Nebenplatz. 3:0-Auftakt, war's das schon? Von wegen. Werner schoss gegen Ernst Müller (He65 DTB-Nr. 61) nahezu fehlerfrei bis zur 4:0-Führung, dann der Einnbruch mit leichten Fehlern und schließlich ein 4:6, 3:6. Lange Gesichter bei den Grün-Weißen am Rande, weil auch Paul Grive nach verlorenem 1. Satz angeschlagen aufgab und Christian gegen Dieter Sandbulte (HE65 DTB 31) eher als Außenseiter galt. Jedoch entschied nach zwei intensiven Stunden Neustadts Käpt'n das Duell mit zwei 7:6-Sätzen. 4:2-Zwischenstand, Aufatmen in der Mannschaft. Mit dem Rückenwind gewannen unsere Jungs alle drei Doppel, dabei Dieter Magath zum dritten Mal, jetzt an der Seite von Werner Rohrbach. Am 25. Mai nun endlich das erste Heimspiel, eine Herkulesaufgabe gegen SV Meppen. Sozusagen als Vorspiel fürs Londoner Champion-Finale...

TC Holzminden - TC GW Neustadt   6:3               04.05.2013

Es war einer dieser Tage, die manch Tennisspieler fürchtet, insbesondere wenn es um den Match-Tiebreak geht. Namentlich unsere 60er Nordliga-Grünweißen, die mehrheitlich seit nunmehr zwei Jahren unter dieser Dritten-Satz-Verstümmelung zu leiden haben. Aktuell am vergangenen Samstag beim TC Holzminden. Ausgerechnet in der Gestalt von Werner Rohrbach, dem sonst Zuverlässigen, wenn's brenzlich wird. Ernüchternde 3:10 hieß es gegen Walter Brand, Nr. 70 DTB-Rangliste und gefürchteter Vorhandschütze. Zuvor hatte Werner alles im Griff - bis auf etliche Matchbälle im 2. Satz, die nicht gelingen sollten.  Später erlagen auch Wolfgang Gallwitz und Dieter Magath diesem "Teufelszeug". Lichtblicke: Paul Grive mit feinem Händchen und zum Ende ausgerechnet Gallwitz/Magath brachen die dunkle Serie. "Wir waren dicht dran," sinnierte Käpt'n Christian Rabe am Ende und dem 3:6. Er selbst war geschlagen im Einser-Duell gegen Adam Antal (DTB-Nr. 58), als bei einer 3:0-Führung in Satz 2 die Wade zumachte.

Immerhin: Der mehr als siebenstündige Auftritt beim Aufstiegs-Favoriten Holzminden nährt nach dem dürftigen Saisondebüt vom 1. Mai beim TC Falkenberg mit einer 2:7-Klatsche die Hoffnung auf bessere Tage und - positive Erlebnisse in diesen rätselhaften Match-Tiebreaks. Zu erleben am 11. Mai bei Duwo Hamburg, dann hoffentlich mit Knie-Patient Willi Timmermann.

TC Falkenberg - TC GW Neustadt 7:2                                                                      01.05.2013