Bezirksliga Herren-50 landen auf dem 3. Tabellenplatz

Neustadt - Das Neustädter Herren-50 Team erreichte mit dem 3. Platz in der Abschlusstabelle in der Sommersaison 2012 ein gutes Ergebnis. Das es nicht zu mehr gereicht hat, nimmt das Team um Norbert Müller gelassen hin. Zu oft konnte das Team nicht vollständig antreten. Das ist dann auch der Grund und nur dieser, der leider dazu führt, das es ab der kommenden Wintersaison wohl keine Herren-50-Mannschaft mehr geben wird. Schade ....

Abschlusstabelle Sommer 2012
Konkurrenz: Herren 50 4er Klasse: Bezirksliga Gruppe: 470
Rang Vereins-Name Mannsch. Punkte Match-Punkte Sätze Spielpunkte
1 Eutiner TC GW    1 11 : 1 27 : 9 59 : 22 433 : 292
2 TC Heiligenhafen    1 8 : 4 20 : 16 45 : 37 389 : 346
3 TC GW Neustadt    1 7 : 5 21 : 15 45 : 36 392 : 362
4 TSC Wasbek    1 6 : 6 17 : 19 37 : 42 326 : 342
5 TC Lütjenburg    1 4 : 8 17 : 19 44 : 46 409 : 429
6 TC Molfsee    1 3 : 9 13 : 23 32 : 51 333 : 395
7 TSV Gadeland    1 3 : 9 11 : 25 25 : 53 297 : 413

Bezirksliga : TC Eutin - Herren-50 4:2

12.08.2012

Eutin - Das Neustädter Team, wieder einmal nur mit drei Einzelspielern angetreten, hatte gegen das in Bestbesetzung vollständig auflaufende Team aus Eutin keine Chance. Der Sieg und die damit verbundene Meisterschaft für Eutin gingen voll in Ordnung. Die beiden Punkte erspielte sich wie so oft in dieser Saison Norber Müller in seinem Einzel und an der Seite von Rainer Link im Doppel.

 

Bezirksliga : Herren-50 - TC Heiligenhafen 2:4

16.06.2012

Neustadt - Die Gäste aus Heiligenhafen waren angetreten mit dem Vorhaben aufzusteigen. So kam es dann auch, dass ds Team um Martin Suchaneck auf fast allen Positionen besser besetzt war. Lediglich Norbert Müller konnte sein Einzel und an der Seite von Peter Carstens das Doppel gewinnen. Der Sieg an ging verdient an Heiligenhafen.

 

Bezirksliga : TC Molfsee - Herren-50 3:3

09.06.2012

Kiel-Molfsee - Im vierten Punktspiel der Sommersaison 2012 patzte die Herren-50-Mannschaft beim Tabellenletzten, dem TC Molfsee mit einem 3:3. Begleitet von einem Dauerregen war es für die Akteure nicht einfach, den Ball unter Kontrolle zu bringen. Die Gastgeber aus Molfsee kamen mit dem "Sauwetter" besser zurecht und verstanden es, die Begegnung bis zum letzten Doppel offen zu halten.

 

Nach den Einzeln stand es 2:2. Für die Neustädter Einzelsiege sorgten Norbert Müller und Norbert Frick. In den Doppel-Spielen gewannen die Neustädter Norbert Müller und Rainer Link ihre Partie und sicherten ein schmeichelhaftes Unentschieden im Aufeinandertreffen beider Teams.

Mit von der Partie waren: Norbert Müller, Hartmut Wildfang, Norbert Frick, Jürgen Brunck und Rainer Link(Doppel).

Bezirksliga : Herren-50 - TSC Wasbek 6:0

03.06.2012

Neustadt - Im dritten Punktspiel der Sommersaison 2012 gelang der Herren-50-Mannschaft bereits der dritte Sieg mit 6:0. Zu Gast auf der Neustädter Anlage war das Team vom TSC Wasbek. Das Wasbeker Team hatte in den bisherigen Spielen den Favoriten der Liga Eutin und Heiligenhafen ein Untentschieden abgetrotzt. Das Neustädter Team in Bestbesetzung dominierte auf allen Positionen gegen ein ersatzgeschwächtes Team aus Wasbek ( Eins und Zwei fehlten).

Mit von der Partie waren: Norbert Müller, Hartmut Wildfang, Norbert Frick und Dr. Peter Carstens.

Bezirksliga Herren-50 - Neumünster Gadeland 5:1

13. Mai 2012

Neustadt - Im zweiten Punktspiel der Sommersaison 2012 gelang der Herren-50-Mannschaft vor heimischen Publikum der zweite Sieg, dieses Mal gegen die sympathischen Gäste aus Neumünster-Gadeland mit 5:1. Nach den Einzelspielen war die Partie schon entschieden, hier führte das Neustädter Team bereits uneinholbar mit 4:0. Spieler des Tages war zweifellos der starke Auftritt von Rainer Link. Im 3. Satz lag er fast aussichtslos hinten, hatte sogar zwei Matchbälle gegen sich abzuwehren, eher er dann nach bewunderswertem Einsatz im Tie-Break gleich den ersten Matchball für sich verwandelte.

Norbert Müller  - Das schönste Spiel des Tages zeigte sich im ersten Einzel zwischen Norbert Müller und seinem Kontrahenten Claus Kirchenwitz aus Gadeland. Beide spielten ein blitzsauberes Tennis. Schulmäßige Schläge und ein taktisch ausgeprägtes Match. Norbert Müller musste sein ganzes Können einsetzen, um schließlich mit 6:4 und 6:4 das Match für sich zu entscheiden.

Hartmut Wildfang  - Ließ heute nicht viel "anbrennen" und gewann das zweite Einzel mit 6:1 und 6:3.

Rainer Link - Spieler des Tages - Im dritten Einzel hatte Rainer Link einen ganz starken Auftritt. Lange Zeit verletzt, schlug heute seine Sternstunde. Angefeuert vom Publikum drehte er ein schon verloren geglaubtes Match mit unglaublichen Schlägen. Er musste 2 Matchbälle gegen sich abwehren um dann im Tie-Break gleich seinen ersten Matchball zu verwandeln. Da staunte das Publikum nicht schlecht ....... und freute sich mit ihm .... 4:0 für das Neustädter Team nach den Einzelspielen.

Dr. Peter Carstens (links) - Im vierten Einzel hatte Peter Carstens in seinem Kontrahenten einen starken Gegenspieler und musste im ersten Satz gar in den Tie-Break, den er schließlich gewinnen konnte. Im zweiten Satz lief es dann besser, wenn auch nicht leichter, die Gegenwehr aus Gadeland war nie zu unterschätzen.

Bleibt noch zu erwähnen, dass die anschließenden Doppel-Spiele mit 1:1 ausgingen und somit die Gäste zu ihrem verdienten Ehrenpunkt kamen.

 

Mit von der Partie waren: Norbert Müller, Hartmut Wildfang, Dr. Peter Carstens und Rainer Link.

 


BL Herren-50 mit gelungenem Saisonauftakt in Lütjenburg 4:2

05. Mai 2012

Im ersten Punktspiel der Sommersaison 2012 kam es für die Herren-50-Mannschaft vom Tennisclub Grün Weiß Neustadt im Auswärtspunktspiel auf der Tennisanlage des Lütjenburger TC zum verdienten 4:2 Endstand.

 

Gegen eine spielstarke Mannschaft aus Lütjenburg, im letzten Jahr Vizemeister der Bezirksliga, war es in der Tat nicht so ganz einfach. Hatten sie doch auf allen Positionen Spieler aufzuweisen, die gemäß ihrer Leistungsklasse favorisiert waren. Dennoch stand es nach den Einzelspielen für die Neustädter bereits 3:1. Erwähnenswert aus Neustädter Sicht das Einzel Nr. 2 von Hartmut Wildfang, der im 3. Satz aussichtslos mit 2:5 und 0:40 zurück lag, aber dennoch das Spiel noch drehen konnte und mit 7:5 den 3. Satz und das Match gewann. Ferner bestätigte sich Norbert Frick in seinem Einzel wieder einmal von seiner sprichwörtlichen Tie-Break-Sucht. Keiner in Schleswig-Holstein hatte im Winter soviele Tie-Breaks gespielt und gewonnen wie Norbert Frick, so auch an diesem Tag. Erster Satz = Tie-Break = gewonnen und ganz gegen seine Gewohnheit den zweiten Satz normal gewonnen.

 

Die anschließenden Doppel waren nichts für schwache Nerven. Zwischenzeitlich führte der Lütjenburger TC in beiden Doppelpartien. Im 2. Doppel konnte dann sehr zur Freude der Neustädter Mannschaft im 3. Satz gegen den stärksten Aufschläger, der Nr. 1 aus Lütjenburg, das entscheidene Break zum Matchball verwandelt werden. Mit von der Partie waren: Norbert Müller, Hartmut Wildfang, Norbert Frick, Dr. Peter Carstens und Rainer Link.