Clubmeisterschaften 2007 - Endergebnisse und Fotos ...

In der Zeit vom 04.08. - 18.08.2007 fanden die diesjährigen Clubmeisterschaften des Tennisclubs grün weiß Neustadt statt. Dieses Jahr wurden wieder über 130 Meldungen bei der Turnierleitung, die unter der Leitung vom Sportwart Karl-August Schulz stand, abgegeben. Die einzelnen Gegner der Paarungen wurden unter strengen Beobachtung der anwesenden Clubmitglieder bereits am 03.08. im Clubheim ausgelost. Es waren insgesamt 9 Gruppen zu losen. Einer der ersten Höhepunkte der Meisterschaften, fand bereits am 12.08. statt. Ist es doch Tradition zur Mitte der Meisterschaften, ermöglicht durch Sponsoren, ein Tennisbrunch mit Livemusik durchzuführen. Dies wurde durch das Damentrio Ann-Kathrin, Jule Michel und Lisa Reinhardt gewährleistet. Die Damen fanden schnell den Musikgeschmack ihres Publikums, so dass die Darbietung durch diverse Zugaben, länger als geplant statt fand. Obwohl das Wetter in diesen Tagen so schlecht war, bedingt durch die dadurch zu nassen Plätze, konnte trotz ständiger Terminverschiebungen, der Spielplan eingehalten werden. Das Endspiel um den Titel Clubmeisterin im Damen Einzelbestritten die Schwestern Brit-Zina und Inga Müller. Dazu hatte sich die Turnierleitung noch ein besonders Bonbon ausgedacht. Standen doch für die beiden Endspiele um die Clubmeisterschaft Ballkinder zur Verfügung. Es herrschte somit der Flair von großen Turnieren. Die jüngere Inga Müller konnte mit 6:4 und 6:1 den ersehnten Titel erkämpfen. Der Clubmeister im Herren Einzel wurde, aufgrund der sportlichen Fairness von Markus Janner, sein Gegner lag am Endspieltag mit Fieber im Bett, erst am 31.08. ausgespielt. Hier bewies Kolja Hause das er wieder genessen war und gewann souverän in zwei Sätzen und darf nun den Titel Clubmeister für ein Jahr tragen. An diesem Termin wurden ebenfalls die Begegnung Herrendoppel zwischen Markus Janner/Ron Wittmarck und Kolja Hause/Jan Müller ausgetragen. Hier gewann mit 7:5, 6:2 das Team Hause/Müller. Bei den Damendoppel gewannen Inga und Brit-Zina Müller mit 6:3, 6:3 gegen die Paarung Viola Heidelberg/Barutha Dehn-Müller. Das Endspiel-Doppel der Damen 50 bestritten Gretel Schulte/Angelika Janner gegen Bärbel Siewers/Waltraud Junghans. Letzteres Team gewann 6:4, 6:3. Bei den Herren 50 siegte, bedingt durch Abbruch wegen Verletzung, Erwin Grieb gegen Martin Holtbrügge. Im Herrendoppel 50 siegte die Paarung Erwin Grieb/Norbert Müller mit 6:0, 6:4 gegen das Team Horst Burghard/Rainer Heidelberg. In der Größten Staffel, mit über 25 Meldungen, nämlich der Mixed-Paarung gewann Antonia Gläser/Mathias Landmann mit 6:0, 6:3 gegen Brit-Zina Müller/Markus Janner. Im Ponton Mixed 110 siegten Bärbel Siewers/Horst Burghard in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4 gegen Angelika Janner/Norbert Kobs. In den beiden Einzel-Trostrunden konnten sich Ute Wiesenberg und Jan Müller durchsetzten. Roland Jahnke